Blue heaven ge sex angucken

blue heaven ge sex angucken

.

Erziehung des sklaven escortservice in frankfurt



blue heaven ge sex angucken

..

Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer War 3 mal da, die action ist sehr unterschiedlich, wie auch die Besucherinnen meist korpulent. Gleich sind aber die unsauberen Männer, duschen ein Fremdwort. Wer also auf starke Dünste steht ist da richtig. Kondome stehen auch keine offen bereit und es ist nicht selten, dass "ohne" gepoppt wird, auch die Verteilung des Saftes über Münder und Hände geht fix.

Ich habe mir schon 2 x was eingefangen, war gar nicht lustig Hat jemand sonstige Erfahrungen im BH? Sag mal genauer im einzelnen. So pauschal liegst Du sicher verkehrt. Nix für ingut, ihr habt eure Aufgabe gemeistert! Fett, ungewaschen, zweimal was eingefangen Hölle, wie bist Du denn drauf?!?! OK…40 Euro hätte man auch sicherlich anders verdicken können. Aber wer das BH kennt, der weiss was ihn erwartet.

War mal wieder nett, das alte Wohnzimmer zu sehen. Eine Stunde im Laden. Der Kiki ins Gesicht und in den Mund gespritzt. Ein bisschen Aldi-Fast-Food gegegessen und Bierchen getrunken. War mal wieder ok. Ich fluche ja immer über den Laden. Aber eins ist auch gewiss…wie immer: Ist das Blue Heaven nun mein Favorit? Kneipentür geöffnet, schwarzer Vorhang, vorsichtig um die Ecke geguckt. Der Herr hinter der Theke empfing mich freundlich, merkt, dass ich das Erste Mal da war und erklärte mir offen alles.

Ich bin auch nicht schön, aber schöner Erst mal alles erkunden, finde ich höchst interessant. Überall Stühle oder Couch, eigentlich schön. Cooler Tisch zum drehen, später lag ne Frau drauf die rumgereicht wurde Es klingelte ununterbrochen - alles Männer.

Boah, wo sind die Frauen? Meinten sie müssen andere wegschubsen. Da da, kommt ein Pärchen. Die Kerle alle unerotisch bis auf kleine Ausnahmen, Handtuchträger, Feinripp Unterwäsche, ein Opa gut 70 in Hose und Hemd fingert eine die könnte seine Tochter sein, boah Das an der Theke, wo man isst und trinkt eine Frau gefingert wird, finde ich echt das allerletzte.

Hat jemand ne Ahnung und kann helfen? Naja, hättest Dich ja mal mithilfe aller Foren vorher schlaumachen können. Blue Heaven kommt da oft schlecht weg.

Hätte ich mir ja denken können. Hab dann erst im nachhin - auch wegen meinem Bericht hier reingeschaut: Nein Abspritzen und Titten lecken stand mir in dem Sinn. Nach langer Abwägung bin ich daher zum Blue Heaven nach Gelsenkirchen.

Und es wurde gefickt wie der Teufel! Zunächst überlegte ich, ob ich Simone in Rodenkirchen oder Graciana in Frechen beglücken und richtig laut durchficken soll. Alternativ stand auch das P3 in Wattenscheid zur Wahl, wo es zumindest immer ein sehr gutes warmes Buffet gibt. Leider sind die Paare dort oftmals distanziert.

Letztendlich bin ich bei meinem Vorhaben geblieben und von der Stadt mit Dom aus der Nähe von Frechen wieder ins schöne Ruhrgebiet gefahren. Ich kam so ca. Der Laden war schon recht voll. Insgesamt waren wohl ca.

Meinerseits übergab ich mein Gastgeschenk in Höhe von 39,50 Euronentaler und mir wurde weiterer Einlass gewährt. Ich ging erstmal in den hinteren Bereich um die Lage zu checken. Eine recht ansehnliche Dame hatte gerade zuvor Action gehabt und war von oben bis unten mit Sperma vollgespritzt. Ich hab mir erstmal ein Bierchen geholt. Dann vergingen einige Minuten. Ein Mann wurde von div.

Damen mit so einer Art Frischhaltefolie völlig eingesponnen…. Naja…angemacht hat mich das nicht. Es kam dann einen sehr schön verkleidete Helloween-Dame in den hinteren Bereich und legte sich auf den Drehtisch. Zunächst befriedigte sie einen "farbigen" Gast in dem sie ihm ordentlich den Schwanz lutschte. Der Kumpel schlief aber dabei ein, so dass sie sich zu mir abdrehte.

Sie hat mir ordentlich den Lörres gelutschte, so dass ich ihr in den Mund und ins Gesicht spritzte. Sie hat dann meinen Schwanz ordentlich leer gelutscht. Im Anschluss hab ich mein Bierchen getrunken und mich auf dem Weg zum Buffet gemacht. Dies war bis auf eine Wurst leider leergefressen.

Mit dem Würstchen bin ich in den hinteren Bereich. Dort wurde eine Frau gerade heftig durchgefickt. Nachdem ich meine Bockwürstchen gerade verschlungen hatte, musste ich feststellen, dass mein Würstchen in ihrem Mund landete. Sie wixte meinen Schwanz. So schnell konnte ich aber nicht abspritzen, da ich ja gerade wenige Minuten zuvor ne ordentliche Spermadusche abgelassen hatte. Nach ausgiebiger Bearbeitung durch Ihren Mund hab ich ihr dann doch noch in die Haare gespritzt.

Meine Mitstreiter liessen sich nicht irritieren und fickten sie weiter durch. Ihr Tuppes quittierte dies mit Worten wie nicht jugendfreien Worten, die man hier nicht weiter erwähnen sollte.

Mittlerweile entstanden überall Brandherde. In den Käfigen wurde gefickt, im Paarbereich gerammelt, auf dem Drehtisch gefickt. Irgendwie waren die Frauen schwanzgeil. Wer nicht gerade ein Eunuch war oder einen Stinkeppimmel hatte musste sich aktiv beteiligen.

Eine Dame hatte mit schwarzem Stift auf ihrem Körper "Sperma hierhin" geschrieben mit 2 Pfeilen versehen, die auf ihre Titten zeigten. Ich hab mich etwas zu ihr gestellt und sie lutschte meinen Schwanz hart. Sie schrie dann laut "Ja spritz ab - spritz mir auf die Titten". Das hab ich dann auch getan. Im Anschluss bin ich nochmal zum Buffet und hab das letzte Brot und ein paar Erdenussflocken gegessen. Anwesend war noch eine Dame, die ihre Titten freiliegend hatte und ein "schwarzes Engelkostüm" trug.

Sie hätte ich gerne einmal in den Arsch gefickt. Dies sollte die Situation jedoch heute nicht hergeben. Sie ritt zwar im Paarbereich auf einem Tuppes und hat ihm einen geblasen: Um 23 Uhr verlies ich die heiligen Hallen. Mein Schwanz war wie Flasche leer. Das Buffet ist meist sehr spärlich und oftmals nur für die Hälftte der anwesenden Personen ausreichend.

Die Getränke waren heute all inclusive. Kiki die Thekendame rannte heute wieder oben herum. Insgesamt hatten heute viele Damen ihre Titten freiliegend. Der Laden ist reist unbürokratisch. Es gibt keine formellen Anstandsregeln und "Balz-Rituale". Man holt einfach seinen Schwanz raus , halte ihn der Dame vor den Mund, lässt sich einen blasen und spritzt ihr ins Gesicht.

Teilweise kann man die Damen auch direkt vögeln. An manchen Plätzen herrscht auch schonmal dichtes Gedränge. Platznot sollte man nicht haben. Alles in allem wieder ne Runde Sache. Die Spelunke hat mir wieder gut gefallen. Für 40 Euronen einpaar mal den Schwanz in irgendwer Tussi gehabt. Zudem Bockwürstchen gegessen, 2 Bierchen getrunken und Kartoffel-Flips gegessen. Zudem ein paar Damen heute ordentlich heute an die Titten gepackt. Blue Heaven echte Lyrik.

Habe viele ähnliche Erlebnisse in den vielen Jahren gehabt. Kann es nur nicht so wundervoll beschreiben. Macht Spass zu lesen. Ein bisschen anders hätt ich es gemacht.

Dann ab in die Hölle, äh, den blauen Himmel. Meine Bekannte hatte heute keinen Bock auf Schwänze, so dass ich lange überlegte und kurzerhand in meine kleine Nuckelpinne gestiegen bin und losfuhr.

Zunächst war ich mir noch uneins, welcher Club es werden wird, oder ob ich letztendlich mit ne Tüte Chips vor der Glotze lande und mir diese Dschungelcamp-Scheisse angucke. Gelandet bin ich dann mal wieder in der Spelunke vom Blue Heaven.

Die Kaschemme war zunächst spärlich gefüllt. Ab 21 Uhr sollte sich der Laden dann noch füllen. Die erste Dame wog so geschätzte kg und war allein optisch nicht so mein Beutschema. Sie ging mit ihren Tuppes in die Höhe und verbarrikadierte diese mit sämtlichen Kissen, so dass ein Hineinschauen nicht mehr möglich war. Diese Aktion war eh völlig unnötig, da kaum jemand Interesse hatte ihr zu Folgen.

Diese wirkten völlig distanziert. Was diese genau bei einer Bukakke-GangBang Party wollten, hat sich mir nicht so ganz erschlossen. Sie nahmen sich noch einen Lover mit und gingen auf die Spielwiese. Beide Damen achteten sehr drauf, dass keine weiteren Mitspieler folgten. Es gab ein paar Blaseinlagen. Den Namen weiss ich nicht Manfred?

Er hat einem Gast einen geblasen und bekam dabei selbst von einem anderen Gast einen gelutscht. Sie gingen dann aufs Zimmer.

Es wurde wohl gefickt, zumindest laut gestöhnt. Ich bin dann gelangweilt zur Theke. Doch was war denn dort los. Kiki die Thekendame kniete sich auf den Boden und signalisierte, dass sie willig ist. Abwechselnd blies sie mir und einem Mitspieler den Lörres. Meinem kleinen wurde es übel, so dass ich ihr alles mitten ins Gesicht gespritzt habe. Dann hab ich anstandshalber für den Nächsten Abspritzer Platz gemacht und bin zum zwischenzeitlich eröffneten Buffet.

Soweit für den kleinen Hunger zwischendurch gut geeignet. Dann habe ich noch ein paar Flips gegessen und Kiki betrachtet, die mittlerweile im Gesicht richtig vollgespritzt war. Hab dann kurzerhand entschieden, wieder in die Stadt mit Dom aus der Nähe von Frechen zurückzufahren. Als ich ging, kam um Da diese aber meist ne längere Anlaufzeit brauchen bin ich letztendlich gefahren. Wir können jetzt wieder lange diskutieren. Das Blue Heaven ist halt eine in den 80er Jahren zeitlich stehengebliebene Kaschemme.

Man mag sie oder man mag sie nicht. Daher werde ich auf kurz oder lang wiederkommen. Auch wenn der heutige Tag eher mau war. So - jetzt muss ich spülen und schreibe nichts mehr. Das beste kommt zu Schluss Was hab ich denn verpasst? Hallo allerseits, ich würde gerne mal ins Blueheaven. Welchen Tag würdet ihr mir als Neuling empfehlen? Wie ist der Ablauf vor Ort? Steht man direkt in einem Pulk von Nackedeis, sind die meisten nackt? Wie ist das Verhältnis Männlein Weiblein. Wie geht es da überhaupt zu?

Was ich nicht brauche ist, das da 15 bierbäuchige Goldkettchentypen und ein paar abgetagelte Nutten jenseits der 60 gelangweilt um die Theke sitzen , die Musik leise wird und alle einen erst mal anstarren. Naja…"ficken und fressen" liegen eng beieinander…. Und kleine Snacks sind nie verkehrt. Höre ja oft "ich gehe ja nicht zum Essen in den Puff"…. In ner Kaschemme stand ich am Donnerstag und Samstag eng an eng mit mir völlig fremden Menschen beisammen.

Wir haben zusammen gesoffen watt dat Zeug hielt und wild zu Karnevalsmucke getanzt. Umgefallen sind wir nicht, da wir auf nem Quadratmeter mit gefühlten 10 Leuten standen. Lange Rede mit überhaupt keinen Sinn: